Umsetzung des Urlaubs während Corona, Quarantäne und Kurzarbeit

Zu folgenden Terminen findet das Seminar statt:

19.02.2021

Informationen als PDF

Teilnehmerkreis m/w:
Dienststellenleiter/Geschäftsführer, Personalleiter, Führungskräfte, SB Personal und Organisation, Personalverantwortliche, Personal-/Betriebsräte / MAV, Frauen-/Gleichstellungsbeauftragte, Verbandsvertreter, Interessierte

Seminarziel:
Aufgrund der langanhaltenden Pandemie verstärkt sich das Problem der Verwirklichung von Urlaubsansprüchen (2020/2021). Dieses Seminar gibt Ihnen einen Überblick über den grundsätzlichen Urlaubsanspruch, den Verfall (Übertragungsfristen) und die Obliegenheitspflicht des Arbeitgebers. Insbesondere gilt es zu klären, wie lange Urlaubsansprüche anwachsen dürfen, unter welchen Voraussetzungen eine Verschiebung des Urlaubes durch den Beschäftigten oder den Arbeitgeber möglich ist. Des Weiteren ist die Frage zu klären, wie es sich mit Urlaub bei Kurzarbeit bzw. Quarantäne (eigene oder Familienangehörige) verhält. Zudem wird kurz auf andere aktuelle Fragen im Zusammenhang mit dem Urlaub (z. B. Anspruchsdauer bei mehr oder weniger Arbeitstagen, Höhe des Urlaubs bei veränderter Arbeitszeit) eingegangen.

Seminarinhalt:

  • Urlaubsanspruch
  • Übertragungsfristen
  • Übertragungsfristen bei Pandemie
  • Übertragungsfristen bei Erkrankung
  • Urlaub und Kurzarbeit
  • Urlaub und Quarantäne
  • Obliegenheitspflicht des Arbeitgebers
  • Urlaubsanspruch bei Wechsel des Beschäftigungsumfangs
  • Verschiebung des Urlaubs (Besonderheit Corona?)
  • Anfragen / Beispiele der Teilnehmer


Termin - Nr.
19.02.2021 (9.00 - 12.30 Uhr)
W21-0161

Preis: 
150,00 € zuzügl. MWSt (incl. umfangreiche Unterlagen)

Zeitplan:
ab 8.45 Uhr ist die Lernplattform geöffnet
9.00 Uhr Beginn
09.00 Uhr -10.30 Uhr - Web-Seminar
Pause 10.30 Uhr - 10.45 Uhr
10.45 Uhr - 12.15 Uhr - Web-Seminar

Technische Voraussetzung: 
PC mit Internetzugang sowie Akzeptanz eines Links zur Lernplattform (Webex o. ä.) Weiterhin sollten Sie eine Kamera und einen Lautsprecher am PC oder Laptop, Smartphone zur Verfügung haben. Kopfhörer oder Headset verbessern die Akustik, sind jedoch nicht notwendig.