Personalvertretungsrecht - Grundlagen

Das Seminar vermittelt Grundlagenwissen im Personalvertretungsrecht. Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte werden vom Verfahrensablauf und der inhaltlichen Ausgestaltung her erörtert.


Zu folgenden Terminen findet das Seminar statt:

22.02.2021 - 23.02.2021

Informationen als PDF

Teilnehmerkreis m/w:
neu gewählte Personalräte, JAV, Gremienvertreter, Leiter und Mitarbeiter von Personalabteilungen

Zum Programm:
Das Seminar vermittelt Grundlagenwissen im Personalvertretungsrecht. Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte werden vom Verfahrensablauf und der inhaltlichen Ausgestaltung her erörtert. Die Leitung durch einen erfahrenen Juristen garantiert rechtlich fundierte Aussagen mit hohem praktischem Nutzen sowie Objektivität.

Rechtsgrundlage ist das BundesPesonalvertretungsgesetz. Aufgrund sich gleichender Vorschriften ist das Seminar auch als Basisseminar für Interessenten aus anderen Bundesländern geeignet. Inhalt und Unterlagen werden nach Teilnehmerliste erstellt.

Besonders geeignet ist das Seminar auch für neu gewählte Personalräte als Grundschulung.


Inhalte:

Die Grundlagen bzw. allgemeinen Vorschriften zum Personalvertretungsrecht

  • Die handelnden Akteure
  • Die Dienststellenleitung
  • Der Personalrat
  • Die Schwerbehindertenvertretung
  • Jugend- und Auszubildendenvertretung

Aufgaben des Personalrats

  • Beteiligungsrechte
  • Mitbestimmungsrechte
  • Mitwirkungsrechte
  • Allgemeine Aufgaben des Personalrats:
  • Anregungen und Beschwerden entgegennehmen und erledigen
  • Maßnahmen für Dienststelle und Beschäftigte anregen
  • Wachen über die Wahrung von Arbeitnehmer- und Beamtenrechten
  •  Wahren und Fördern der Belange der Schwächeren

Rechte des Personalrats

  • Arbeitsbefreiung und Freistellung
  • Versäumnis von Arbeitszeit
  • Freizeitausgleich
  • Freistellung/Freistellungsstaffel
  • Schulungen
  • erforderliche Schulungen
  • Sonderfall: Lediglich „geeignete“ Schulungen
  • zusätzliche (externe) Beratung des Personalrats
  • Ausstattung: Büro * Büropersonal * Geschäftsbedarf * Fachliteratur, Fachzeitschrift

Fallarbeit

Rechte des Personalrats Fortsetzung

  • Benachteiligungsverbot
  • Verschwiegenheitspflicht
  • Informationsrechte des Personalrats
  • Informationspflichten des Dienststellenleiters
  • Nachfragen des Personalrats bei Dienststellenleiter
  • Selbstinformationsrechte des Personalrats
  • Folgerungen bei nicht ausreichender Information

Das Wahlverfahren

  • Wahl und Zusammensetzung des Personalrats
  • Amtszeit des Personalrats
  • Geschäftsführung des Personalrats
  • Rechtsstellung der Personalratsmitglieder
  • Die Personalversammlung
  • Stufenvertretungen und Gesamtpersonalrat

Mitbestimmung

  • Die Mitbestimmung in personellen Angelegenheiten im Fokus der aktuellen Rechtsprechung
  • Die Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten im Fokus der aktuellen Rechtsprechung
  • Die Mitbestimmung in sonstigen Angelegenheiten im Fokus der aktuellen Rechtsprechung

Das Beschlussverfahren

Das Einigungsstellenverfahren

 

 

Preis:
590,00 € zuzügl. MWSt. (incl. Unterlagen)

 

Leitung:                                  Rechtsanwalt Dirk Lenders; Rechtsanwalt, St. Augustin
Langjährige beratende und forensische Tätigkeit auf dem Gebiet des öffentlichen Dienstrechts und des Disziplinarrechts, Beteiligung als Sachverständiger am Gesetzgebungsverfahren zum                Dienstrechtsneuordnungsgesetz, Mitautor des Handbuchs „Das neue Dienstrecht des Bundes" (Luchterhand)

 

 

 

 

 

Zeitplan:

09.00 Uhr -10.30 Uhr - Web-Seminar

Pause 10.30 Uhr - 10.45 Uhr

10.45 Uhr - 12.15 Uhr - Web-Seminar

Pause 12.15 Uhr - 13.15 Uhr

13.15 Uhr - 14.45 Uhr – Web-Seminar

Pause 14.45 Uhr – 16.00 Uhr

 

anschließend besteht die Möglichkeit für jeden TN, individuelle Fragen mit dem Dozenten zu diskutieren

 

 

Technische Voraussetzung:  
PC mit Internetzugang sowie Akzeptanz eines Links zur Lernplattform (Webex o. ä.)
Weiterhin sollten Sie eine Kamera und einen Lautsprecher am PC oder Laptop, Smartphone zur  Verfügung haben. Kopfhörer oder Headset verbessern die Akustik, sind jedoch nicht notwendig.