(Interne) Öffentlichkeitsarbeit für Personal- /Betriebsräte

„Tue Gutes und rede darüber!“ Dieses Zitat des deutschen Politikers Walter Fisch ist vielen bekannt. Natürlich ist es richtig und wichtig, dass positive Leistungen öffentlich bekanntgemacht werden. Aber wie sieht es aus, wenn durch Rechtsnormen die Möglichkeiten der „öffentlichen Bekanntmachung“ eingeschränkt sind? Warum gibt es für die Öffentlichkeitsarbeit solche beschränkenden Normen? Wie stellt sich die rechtlichte Situation für Personalräte in den Verwaltungen, Einrichtungen und Betrieben des öffentlichen Dienstes dar? Welche Informationen sollen oder müssen einen beschränkten Adressatenkreis erreichen? Was bleibt „unter Verschluss“? Welche Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit kommen wann am wirksamsten zum Einsatz? Diese Fragen sollen im Einführungsseminar „Öffentlichkeitsarbeit der Personalräte“ beantwortet werden.

Während am ersten Tag die rechtlichen und praktischen Grundlagen erarbeitet werden, beschäftigen Sie sich am zweiten Tag mit den Instrumenten und der Umsetzung der Öffentlichkeitsarbeit. Der Wissenstransfer wird durch praktisches Training unterstützt.

Seminarziel:
Die Teilnehmer/innen

  • haben einen Überblick wie Kommunikation funktioniert
  • kennen die rechtlichen Grundlagen für die (beschränkte) Öffentlichkeitsarbeit der Personalräte, insbesondere auf Grundlage des Personalvertretungsrechts
  • kennen die für Personalräte wichtigsten Instrumente der internen Kommunikation, ihre Vorteile, Funktion und Einsatzmöglichkeiten, können sie differenziert einsetzen und zielorientiert handhaben
  • wissen wie sie mit einer guten Öffentlichkeitsarbeit das Image des Personalrates positiv beeinflussen können
  • nutzen interne Kommunikation zur optimalen Information, Motivation und Unterstützung der Mitarbeiter

 

Trainingsinhalte:

 „Tue Gutes und rede darüber“ – gezielte Öffentlichkeitsarbeit für Personalräte

  • Kommunikation und Kommunikationsziele – Ansätze für die Personalratsarbeit
  • Zusammenhang interne und externe Kommunikation
  • Die Zielgruppen des Personalrates von PR

Kommunikation ist mehr als Information

  • Corporate Identity und Image des Personalrates
  • Corporate Wording als Ausdruck der gelebten Corporate Identity
  • vom sensiblen Umgang mit Verschwiegenheit
  • Informationspolitik der Arbeitgeber
  • Personalrat als „Gegenöffentlichkeit“

Grundregeln der Kommunikation für Personalratsmitglieder

  • journalistische Darstellungsformen
  • mögliche Inhalte und gute Texte
  • Gliederung von Texten – Infopyramide und journalistische W´s
  • Sprache und Stil – verständlich und ohne Floskeln
  • die wichtigsten Regeln

Instrumente der internen Kommunikation

  • Schriftliche Kommunikation
  • Mitarbeiterzeitung / Personalratszeitung / Newsletter
    • Aufgaben/Ziele
    • Planung/Finanzierung
  • Aushänge, Plakate, Schwarzes Brett
  • elektronische Kommunikation

 

Methoden:

  • praxisnahe Impulsvorträge
  • Fallbeispiele, Übung
  • Moderationsmethoden

 

Termin / Ort:
auf Anfrage oder als Inhouse-Seminar 


Inhouse-Anfrage