Professionelles Handeln im BEM

Praxisbezogenes Intensiv-Training


Das Training steht für die erfolgreiche, sichere Gesprächsführung im Zusammenhang mit der eigenen Rolle bzw. Funktion als BEM-Beauftragter / Berater, Personalverantwortlicher, Personalvertretung etc. in den wesentlichen Situationen im BEM.


Zu folgenden Terminen findet das Seminar statt:

18.09.2019 - 19.09.2019
Anmelden...

Informationen als PDF

Teilnehmerkreis m/w:
BEM-Beauftragte, Personalverantwortliche, Personal- / Betriebsräte, Gleichstellungsbeauftragte, Schwerbehindertenvertretung, BEM-Berater
TN-Voraussetzung sind die Kenntnisse der gesetzlichen Vorgaben zum BEM - SGB IX § 84 ff.

Seminarziel:
Im Mittelpunkt des Trainings steht die erfolgreiche, sichere Gesprächsführung im Zusammenhang mit der eigenen Rolle bzw. Funktion als BEM-Beauftragter / Berater, Personalverantwortlicher, Personalvertretung etc. in den wesentlichen Situationen im betrieblichen Eingliederungsmanagement:

  • Mündlicher Erstkontakt mit dem BEM-Erkrankten
  • Persönliche Fallbesprechung im Dialog mit dem BEM-Erkrankten
  • Moderation / Teilnahme an einer Fallbesprechung in der jeweiligen Funktion im BEM-Team

In verschiedenen, praxisnahen Fall-Simulationen werden unterstützende Verhaltensweisen und Gesprächstechniken reflektiert, erarbeitet und individuell erprobt. Konkrete Zielsetzung ist es, durch ein (selbst-) sicheres, einfühlendes Verhalten den BEM-Erkrankten zur aktiven Mitwirkung zu bringen und die jeweiligen BEM-Akteure (interne und externe Interessensvertreter) konstruktiv zu Lösungen zu führen. Neben der Anwendung von zielführenden Gesprächsstrategien tragen hierzu maßgeblich entsprechende rhetorische Kompetenzen wie auch der Einsatz von zielführenden Moderationstechniken bei.

Sie verbessern und optimieren Ihre Fertigkeiten in anspruchsvollen Situationen und Anforderungen im konstruktiven Dialog mit den BEM-Erkrankten und BEM-Team. Ein diskreter und vertraulicher Umgang mit den Informationen aus anderen Organisationen sowie die aktive Mitarbeit sind wesentliche Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme. 

Seminarinhalte:

  • Klärung der eigenen Rolle, Anforderungen und Zielsetzungen im BEM-Prozess
  • Aufbau von Vertrauen (sich selbst gegenüber und dem BEM-Erkrankten)
  • Anwendung von kommunikationsfördernden Instrumenten und –techniken
  • Umgang mit Störungen im Kommunikationsprozess wie Misstrauen, Dominanz einzelner, manipulativer rhetorischer Argumentationen (Blockaden) etc.
  • Mimik, Gestik, Verhalten: Erkennen und aktive Steuerung der persönlichen und sozialen Wirkungen
  • Eigene Grenzen erkennen und „Gesund bleiben“ in der Begleitung des BEM
  • Nutzung von angemessenen Moderationstechniken zur Lösungsfindung (Kreativitätstechniken, Visualisierung, Problemlösetechnik)
  • Konstruktive Umgangsweisen mit emotionalen Situationen und Verunsicherungen beim Gesprächspartner
  • Mitgefühl zeigen: Stimmig zur Situation und authentisch bleiben
  • Gesprächsführung: Einsatz positiver, stärkenorientierter Formulierungen
  • Erkennen und Besprechung von Konfliktsituationen: Wahrnehmung der Vermittlungsfunktion zwischen den Beteiligten
  • Erprobung konsensorientierter Gesprächstechniken und Vorgehensweisen
  • Erkennung und Vermeidung von Fallstricken im Gespräch bzw. automatischer, unbewusster Reaktionsmuster
  • Protokollierung und Dokumentation im BEM-Prozess
  • Feedback / Rückmeldung und Erprobung alternativer Verhaltensweisen

Je nach Bedarf können weitere Themen oder inhaltliche Schwerpunktsetzungen vorgenommen werden.

 

Methodik:
Kollegiale Fallbearbeitung / Problemlösetechnik, Gruppendiskussionen, Erfahrungsaustausch, Praxisbeispiele, Einzel-und Gruppenarbeiten, kurze Impulsvorträge, Simulationen, Feedback, Anleitungen Transfer in die Praxis

Maximal 10 Teilnehmende!

 

Preis:
720,00 € zuzügl. MWSt. (incl. Dokumentation und Tagungspauschale)

Frühbucherpreis:
680,00 € zuzügl. MWSt. (bei Buchung bis 24.07.2019)

 

Paketbuchung Seminar 457 A+B  Professionelles Handeln im BEM + Rückkehr-/ Fehlzeitengespräche
1.050,00 € zuzügl. MWSt. (incl. Unterlagen, Verpflegung, Getränke, Kaffee)
Frühbucher-Paketpreis:  990,00 € zuzügl. MWSt. (bei Buchung bis 24.07.2019)

 

Leitung:
Peter M. Jung, Dipl.-Psychologe (BDP), Königswinter bei Bonn

Wirtschaftspsychologischer Berater, Trainer und Coach für Fach- und Führungskräfte (Kompetenz- und Persönlichkeitsentwicklung & Gesundheitsmanagement), Stresskompetenztrainer der Zentralen Prüfstelle für Prävention (ZPP) der gesetzlichen Krankenkassen; zertifizierter Prozessberater im Förderprojekt des BMAS/ESF unternehmenswert:Mensch & unternehmenswert:Menschplus (INQA)


Inhouse-Anfrage