Spezialfragen im Reisekosten-/Trennungsgeldrecht

z. B. Dienstunfallschutz, Vorsteuerabzug


Das Spezialseminar bietet versierten Fachkräften die Möglichkeit, sich mit komplizierten Problemfällen auseinanderzusetzen. Die neueste Rechtsprechung zur Thematik Reisekostenrecht wird vorgestellt. Fälle aus der eigenen Praxis können eingereicht werden.


Zu folgenden Terminen findet das Seminar statt:

04.03.2019
Anmelden...

Informationen als PDF

Teilnehmerkreis:
Geschäftsführer, Personalsachbearbeiter, Sachbearbeiter für das Reisekosten-, Trennungsgeld- und Umzugskostenrecht von Einrichtungen, die das Recht des öffentlichen Dienstes anwenden.

Seminarziel:
Dieses Spezialseminar bietet versierten Fachkräften die Möglichkeit, sich über die neueste Rechtsprechung zu diesen Rechtsgebieten zu informieren und mit komplizierten Problemfällen auseinanderzusetzen, die über den Rahmen von Grundlagen- und Aufbauseminaren hinausgehen. Um Ihre Fragen und Problemfälle mit in die Seminargestaltung einzubeziehen, bitten wir Sie, diese vorab bei uns einzureichen. 

 

Seminarinhalt: (vorläufig, wird vor Seminarbeginn aktualisiert)

  • Anspruch auf Reisekostenvergütung
  • Erste Tätigkeitsstätte und Anspruch auf Reisekostenvergütung bei mehreren Tätigkeitsstätten
  • Steuerpflicht von Teilen der Reisekostenvergütung bei Inlands- und Auslandsdienstreisen
  • Versteuerung von Sachbezugswerten bei unentgeltlicher Verpflegung
  • Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung, neue Sachbezugswerte
  • Regelmäßige Arbeitsstätte (Dienststätte) nach der neuesten Rechtsprechung
  • Übernachtungskostenerstattung und Frühstück nach der Steueränderung
  • unentgeltliche Leistungen des Amtes wegen
  • Dienstunfallschutz bei Dienstreisen, Fahrten Wohnung-Dienststätte, Familienheimfahrten
  • Rückforderung von Reisekostenvergütung, Trennungsgeld und Umzugskostenvergütung
  • Anordnung eintägiger oder mehrtägiger Dienstreisen
  • Trennungsgeld bei täglicher Rückkehr an den Wohnort
  • Dienstreisen in Verbindung mit privaten Reisen
  • Vorstellungsreisen
  • Verfahren und Konsequenzen bei Verdacht auf Betrug bei Abrechnung von Dienstreisen
  • Neuregelung des Reisekostenanspruchs für Personalräte für die Fahrten zwischen Wohnung und Geschäftsstelle einschl. der Versteuerung und deren Erstattung
  • Neueste Rechtsprechung zum Reise- und Trennungsgeldrecht

Ihre Fallbeispiele

 

 

Preis:
400,00 € zuzügl. MWSt

Frühbucherpreis:
370,00 € zuzügl. MWSt  gültig für Buchungen bis 07.01.2019

 

Leitung:
Herr Ministerialrat a. D.  Reiner Schlemmer,
   Verfasser der Kommentare zum Sächs. Reisekosten- und Trennungsgeldgesetz


Inhouse-Anfrage