Kindergeld / Bescheidtechnik

Teilnehmerkreis: 
Mitarbeiter/innen, Sachbearbeiter/innen und Führungskräfte der Familienkassen der öffentlichen Arbeitgeber, die ihr Wissen hinsichtlich der Umsetzung der Entscheidungen in einen Bescheid auffrischen, vertiefen oder bestätigt wissen wollen.

Zum Seminar:
Das Seminar bietet einen Überblick über die Formen möglicher Entscheidungen der Familienkasse. Insbesondere wird dargestellt, welchen Inhalt bei den einzelnen Entscheidungen unbedingt vorhanden sein muss. Es werden die Folgen fehlender bzw. unrichtig erteilter Rechtsbehelfsbelehrungen aufgezeigt.  Des Weiteren werden dem Teilnehmer zahlreiche Musterentscheidungen sowie Formulierungshilfen an die Hand gegeben.
Die Teilnehmer werden gebeten, Fragen zur Bescheiderteilung aus der Praxis mitzubringen und anzusprechen

Seminarinhalt

Überblick über die „Muss“-Inhalte von Bescheiden gem. § 157 AO

Formulierungshilfen für Begründungen

Rechtsbehelfsbelehrung

  • Auswirkungen bei fehlender oder unrichtiger Erteilung

Musterbescheide

  • betragsmäßige Festsetzung (befristet und unbefristet)
  • materieller Ablehnungsbescheid
  • formeller Ablehnungsbescheid
  • geänderte Festsetzung
  • Aufhebung (auch befristet)
  • Berichtigte Kindergeldfestsetzungen

Bescheidkombinationen

Berücksichtigung von Zählkindern

Abhilfeentscheidung/Teilabhilfeentscheidung

Einspruchsentscheidung

  • Aufbau
  • Formulierungsbeispiele

Aufforderungsschreiben

Informationsschreiben

Begriff des Verwaltungsaktes mit Doppelwirkung

Muster für Abzweigungsentscheidungen

Muster für Rücknahme einer Abzweigungsentscheidung

Besprechung von Problemen der Teilnehmer/innen bei der Bescheiderteilung in der Praxis

 

 

Termin/Ort:
Auf Anfrage oder als Inhouse-Seminar


Inhouse-Anfrage