Befristete Arbeitsverträge im öffentlichen Dienst

Das Seminar erläutert detailliert das Befristungsrecht mit seine Besonderheiten im öffentlichen Dienst auf dem akteullen rechtlichen Stand. Aktuelle Rechtsprechung rundet das Programm ab.


Zu folgenden Terminen findet das Seminar statt:

25.03.2019
Anmelden...

Informationen als PDF

Teilnehmerkreis m/w:
Leiter und Mitarbeiter von Personalabteilungen; Personal-/Betriebsräte; Interessierte

Seminarziel:
Das Befristungsrecht weist im öffentlichen Dienst Besonderheiten auf. Man denke an Projektbefristungen, EU-Förderprogramme, Drittmittelfinanzierung usw. Haushaltsmittelbefristungen sind ausschließlich im Verwaltungsbereich möglich. TVöD und TV-L enthalten Sonderbefristungsrecht.

Zum 17.03.2016 wurde das Wissenschaftszeitvertragsgesetz geändert. Nichtwissenschaftliches und nichtkünstlerisches Personal fällt seither nicht mehr in den Anwendungsbereich. Befristungen dieses Personals richten sich künftig nach den strengeren Regeln im Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG).

Aktuell: Ab 2019 sind Änderungen im Teilzeit- und Befristungsrecht vorgesehen (neuer Anspruch auf befristete Teilzeitbeschäftigung in Betrieben mit mehr als 45 Arbeitnehmern, Einführung einer absoluten Höchstgrenze für Befristungen mit sachlichem Grund, Einschränkung der Höchstdauer für befristete Arbeitsverhältnisse ohne sachlichen Grund). Das Seminar berücksichtigt den aktuellen Stand der Gesetzgebung.

 

Seminarinhalt:

Sachgrundlose Befristung § 14 Abs. 2 TzBfG

  • Vorbeschäftigungsverbot
    • Beamtenverhältnis
    • Dienstverhältnis
  • Unterbrechungszeitraum
    •  BAG: 3 Jahre
  •  Vertragsverlängerung
    • während der Laufzeit
    • keine Inhaltsänderungen, Ausnahmen
    • nahtlose Weiterbeschäftigung

Sachgrund-Befristung § 14 Abs. 1 TzBfG     

  • vorübergehender Bedarf an Arbeitsleistung
    • Zusatzaufgaben
    • Projektbefristung
      • Drittmittel
      • EU-Förderprogramme
      • Kooperationen öffentlicher Träger
      • Hochschulbereich
  • Vertretung eines anderen Arbeitnehmers  
    a) unmittelbare Vertretung   
    b) mittelbare Vertretung
        - Vertretungskette
        - „gedankliche Zuordnung“, Umsetzung
    c) Rückkehrprognose
  • Haushaltsrechtliche Befristung
    a) kw-Vermerk im Stellenplan
    b) Mittelbewilligung zur Befristeten Beschäftigung
    c) Konzept des Haushaltsgebers

Befristete Änderung von Arbeitsbedingungen
   
a) Erhöhung Wochenstundenzahl
    b) Zuweisung höherwertiger Tätigkeit § 14 TVöD/TV-L

Tarifliche Befristungsgründe
    a) Führung auf Probe § 31 TVöD / TV-L
    b) Führung auf Zeit § 32 TVöD / TV-L

Personalratsbeteiligung
   
a) Einstellung befristet Beschäftigter
    b) Vertragsverlängerungen
    c) Informationsansprüche
       - Befristungsform
       - Sachgrund
       - § 20 TzBfG

Missbrauchskontrolle
   
a) Stufenmodell des BAG
    b) Kettenbefristungen

 

Preis:
400,00 € zuzügl. MWSt. (incl. Arbeitsmaterial; Mittagessen; Getränke; Kaffee)

Frühbucherpreis:
370,00 € zuzügl. MWSt. (bei Buchung bis 8 Wochen vor Beginn)

 

Paketpreis 088A+B:
720,00 € zuzügl. MWSt 

Frühbucherpreis 088A+B:
680,00 € zuzügl. MWSt  (bei Buchung bis 8 Wochen vor Beginn)


Inhouse-Anfrage