Personalentwicklung als Handlungsfeld von BR/PR/MAV

Seminarinhalt:

A. Beteiligungsrechte von BR/PR/MAV

1. Unterschiedlich starke Beteiligungsrechte der AN-Vertretungen

  • Die starke Stellung der Betriebsräte
  • Die Einschränkungen im Personalvertretungsrecht
  • Rechte der Schwerbehindertenvertretung
  • Besonderheiten im Mitarbeitervertretungsrecht der Kirchen

2. Mitbestimmungsrechte im Zusammenhang mit Personalentwicklungsmaßnahmen

  • Personelle Einzelmaßnahmen , z. B. Umsetzung/Versetzung im Rahmen von Job Rotation
  • Die Wechselwirkung von Arbeitsorganisation und Eingruppierung ,
  • z. B. bei Job Enlargement, Job Enrichment, Projektarbeit
  • Personalfragebogen, z. B. interne/externe Kundenbefragungen
  • Beurteilungssysteme und Zielvereinbarungen
  • Ausschreibung von Arbeitsplätzen, z. B. zur Erfüllung von Frauenförderplänen
  • Gestaltung der Arbeitsplätze/des Arbeitsablaufs
  • Einführung von Gruppenarbeit
  • Nutzung neuer Informationstechnologien (z. B. Bewerberdatenbank)

3. Beteiligungsrechte bei der Berufsbildung

  • Förderung der Berufsbildung/Durchführung der Berufsausbildung
  • Einrichtungen und Maßnahmen der Berufsbildung
  • Durchführung betrieblicher Bildungsmaßnahmen
  • Auswahl der Teilnehmer an Fortbildungsveranstaltungen

4. Das betriebliche Vorschlagswesen

5. Einflussmöglichkeiten auf die Personalplanung

  • Informations- und Vorschlagsrechte
  • Auswahlrichtlinien
  • Integrationsvereinbarungen
  • Beschäftigungssicherung

6. Unterschiede und Gemeinsamkeiten gem. MVG EKD und MAVO

B. Der Informationsanspruch der Interessenvertretung

  • Vorlagepflicht
  • Einsehrecht
  • Datenschutz/Schweigepflicht
  • Aufbewahrungsfristen
  • Aktuelle Rechtsprechung


C. Umsetzung der Beteiligungsrechte


1. Die neue große Herausforderung für BR/PR/MAV

  • Abgrenzung zwischen Weiterbildung und Personalentwicklung
  • Die notwendige Zusammenarbeit zwischen AG und AN-Vertretung
  • Personalentwicklung als Lippenbekenntnis oder betriebliche Wirklichkeit?
  • Die „lernende Organisation“: Chance und Risiko für Kollegen/-innen

2. BR/PR/MAV als Partner der Personalabteilung

  • Zwischen Mitbestimmungsrechten und Beteiligungsmöglichkeiten und -chancen
  • Grenzen der Beteiligung

3. Kooperation mit anderen Partnern

  • Schwerbehindertenvertretung
  • Frauen-/Gleichstellungsbeauftragten
  • Behörden (z. B. Integrationsamt)

4. Einführung in die Instrumente der Personalentwicklung

  • Into the job
  • Near the job
  • On the job
  • Off the job
  • Out of the job

5. Eckpunkte für eine betriebsspezifische Personalentwicklungskonzeption

  • Bedarfsermittlung
  • Lernziele und -inhalte
  • Maßnahmen – Methoden – Medien
  • Controlling

6. Anregungen für Betriebs-/Dienstvereinbarungen
 

7. Weitere Themenwünsche der Teilnehmer/innen

Termin / Ort:
Auf Anfrage oder als Inhouse-Seminar


Inhouse-Anfrage