Erste Hilfe in seelischen Krisen im Betrieb

Betriebliche Psychologische sind erste Ansprechpartner bei seelischen Krisen in Extremsituationen. Sie erfahren, wie Sie den Umgang mit psychisch instabilen Personen gestalten eine weiterführende Hilfestellung organisieren können.


Zu folgenden Terminen findet das Seminar statt:

20.09.2021 - 21.09.2021
Anmelden...

Informationen als PDF

Kompetent helfen als kollegialer Ersthelfer bei psychosozialen Krisen / Gesundheitsproblemen von Mitarbeitenden (nach dem „MHFA-Programm“)

MHFA - was ist „Mental Health First Aid“?
Mental Health First Aid (MHFA) ist ein internationaler Ersthelfer-Kurs, der im Jahr 2000 in Australien nach dem Vorbild der körperlichen Ersten Hilfe entwickelt wurde und mittlerweile in mehr als 25 Ländern umgesetzt wird. Der Ersthelfer-Kurs wurde bereits mit vielen internationalen Preisen, u. a. in Australien, England und den USA, ausgezeichnet und wird kontinuierlich wissenschaftlich evaluiert.

Zielgruppe m/w:
Mitarbeitende, betriebliche Angehörige / Multiplikatoren, z. B. Sozialer Dienst, PersonalerInnen, Personalratsvertreter, Gleichstellungsbeauftragte, Schwerbehindertenvertretungen.

Betriebliche Unterstützung durch kollegiale Ersthelfer in psychosozialen Krisen
Bei körperlichen Erkrankungen sind betriebliche Erste-Hilfe-Maßnahmen weitgehend etabliert. Anders sieht es bei psychosozialen Problemen / Krisen von Mitarbeitenden aus (z. B. nach erlebten bedrohlichen Situationen, verbalen oder körperlichen Übergriffen, schweren Unfällen). Hier wissen Betriebsangehörige oft nicht, wie sie mit KollegenInnen umgehen sollen, die belastende Ereignisse im Arbeitsumfeld erlebt haben oder psychosoziale Gesundheitsprobleme / Krisen haben und wie sie Betroffene zeitnah in ihrer seelischen Not unterstützen können. Bei Bedarf so lange, bis professionelle Hilfe und Unterstützung verfügbar ist. Mit dem MHFA-Ersthelfer-Kurs für kollegiale Helfer soll diese Lücke geschlossen werden. Kollegialer psychosozialer Ersthelfer kann dabei jeder Mitarbeitende werden, der den Wunsch oder betrieblichen Auftrag hat, Kollegen und Kolleginnen (o. a. Personen) im Bedarfsfall frühzeitig und wirksam zu unterstützen. Ersthelfer stellen keine Diagnose und behandeln nicht, aber sie erkennen psychosoziale Problemlagen von Mitarbeitenden, sind geschult darin, gesundheitliche Probleme anzusprechen und ein Wegweiser im lokalen Gesundheitssystem zu sein. Psychosoziale Vorkenntnisse sind von Vorteil, jedoch nicht zwingend erforderlich, da sie im Ersthelfer-Kurs vermittelt werden.


Ziel und Kursinhalte des MHFA-Ersthelfer-Kurses:

Als Psychosozialer Ersthelfer fungieren Sie im Rahmen der betrieblichen Organisationsstrukturen als erster Ansprechpartner für psychisch beanspruchte Mitarbeiter-/innen.

Durch die Kursteilnahme

  • lernen Sie die Erste Hilfe für psychische Gesundheit in 5 Schritten kennen
  • eignen Sie sich ein Grundwissen über die häufigsten psychischen Störungen und Krisen an (Anzeichen, Gefahrensignale, Risikofaktoren etc.)
  • lernen Sie, psychosoziale Probleme / Krisen rechtzeitig zu erkennen, Zugang zu Betroffenen zu finden, Beistand zu leisten und dabei mitzuwirken, eine psychosoziale Krise erfolgreich zu bewältigen (und der Chronifizierung einer betrieblichen Belastungssituation wirksam entgegenzuwirken)
  • erfahren Sie, wie Sie gezielt unterstützen, informieren und Betroffene zu professioneller Hilfe ermutigen und weitere Bewältigungs- / Gesundheitsressourcen aktivieren können
  • lernen Sie vielfältige wirksame und effektive Erste-Hilfe-Maßnahmen kennen und durch praktische Übungen anzuwenden
  • erproben Sie praxisnahe Möglichkeiten zur eigenen Gesunderhaltung als psychosozialer Ersthelfer kennen.

Methodik:
Einzel- und Gruppenarbeiten, Diskussion, Impulsvortrag, Checklisten

Preis
780,00 € zuzügl. MWSt. (incl. Dokumentation und Tagungspauschale)

Frühbucherpreis:
720,00 € zuzügl. MWSt. (bei Buchung bis 26.07.2021)