Rechtliche und arbeitsgestalterische Aspekte im Umgang mit psychisch erkrankten Mitarbeitern

Sie erhalten konkrete Handlungsleitfäden und -konzepte im Umgang mit psychische erkrankten / -auffälligen Mitarbeitern. Dabei werden arbeitsgestalterische Aspekte genauso definiert, wie rechtliche Fachfragen beantwortet.


Zu folgenden Terminen findet das Seminar statt:

30.06.2021 - 01.07.2021

Informationen als PDF

Teilnehmerkreis m/w:
Personalverantwortliche, Führungskräfte, Schwerbehindertenvertreter, Personal-/Betriebsräte, BGM/BEM- Verantwortliche, Fachkräfte für Arbeitssicherheit etc., Gleichstellungsbeauftragte

Seminarziel: 
Psychische Erkrankungen nehmen in Deutschland kontinuierlich zu. Und dass in einem drastischen Ausmaß. Aktuell sind jedes Jahr 33 % der Bevölkerung von einer psychischen Erkrankung betroffen. Zu den häufigsten Erkrankungen zählen Angststörungen, gefolgt von Alkoholstörungen und Depressionen. In diesem Seminar erhalten Sie konkrete Handlungsleitfäden und -konzepte im Umgang mit psychische erkrankten / -auffälligen Mitarbeitern. Ihnen werden Checklisten zur Verfügung gestellt und konkrete Vorgehensweisen benannt. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit eigene Fälle zu benennen und auf offene Fragen antworten zu bekommen. Dabei werden arbeitsgestalterische Aspekte genauso definiert, wie rechtliche Fachfragen beantwortet.

 

Seminarinhalt:

GESTALTUNGSEBENE 1: ERKENNEN

  • Woran lässt sich eine psychische Erkrankung erkennen?
  • Checkliste: Krankheits- und Behinderungsbilder
  • Checkliste: Auffällige Veränderungen
  • Arbeitsmerkmale, die psychische Gesundheit beeinflussen

GESTALTUNGSEBENE 2: HANDELN

  • Wann müssen Sie handeln?
  • Konkret: Die Situationsklärung
  • Leitfaden: Mitarbeitergespräch Situationsklärung ohne notwendige Verhaltenskorrektur
  • Leitfaden: Mitarbeitergespräch Situationsklärung mit Einforderung einer Verhaltenskorrektur
  • Checkliste zur Gesprächsvorbereitung
  • Handlungsempfehlungen für die Führungskraft / die Interessenvertretung
  • Wer kann bei psychischen Erkrankungen helfen?
  • Übersicht: Hilfe und Beratung bei psychischen Erkrankungen am Arbeitsplatz

GESTALTUNGSEBENE 3: EINBINDEN

  • Was ist Betriebliche Eingliederungsmanagement?
  • BEM bei psychischer Erkrankung
  • Die Rolle des Integrationsfachdienstes
  • Checkliste: Netzwerke und Unterstützer

GESTALTUNGSEBENE 4: VORBEUGEN / ARBEITSGESTALTUNG

  • Mitarbeiterorientierter Führungsstil
  • Anzeichen für einen drohenden »Burn-out«
  • Checkliste: Mögliche Ursachen für einen drohenden „Burn-out“ Gesundheitsmanagement im Hinblick auf Psychische Erkrankungen
  • Arbeitsgestalterische Maßnahmen

GESTALTUNGSEBENE 5: GESETZGEBUNG / RECHT

  • Mitbestimmung des Betriebs- bzw. Personalrates
  • Beteiligungsrechte der Beschäftigten
  • Arbeitsrechtliche Aspekte
  • Datenschutz: Umgang mit sensiblen Daten, Fragerechte
  • Notstandslage, Gewalttaten

EXKURS:

  • Betriebliches Eingliederungsmanagement bei Mitarbeitern mit psychischen Erkrankungen

 

Preis:  
590,00 € zuzügl. MWSt. (incl. Unterlagen, Verpflegung, Getränke, Kaffee)

 

Das Online-Seminar wird voraussichtlich über die Webinar-Plattform „cisco webex“, einem browserbasierten Webinarprogramm, durchgeführt. Das Aufspielen von zusätzlicher Software ist grundsätzlich nicht erforderlich. Zur Nutzung des Webinarraums empfehlen wir die Browser von Google Chrome und Mozilla Firefox in jeweils einer der beiden letzten Versionen..

Technische Voraussetzungen für cisco webex im Überblick:

 

  • PC, Laptop oder mobile Endgeräte wie Tablet, iPad, Smartphone
  • Gute und stabile Internetverbindung (Empfehlung mindestens eine 6.000 DSL Leitung über LAN-Kabel)
  • Aktuellen Browser, welcher die hochmoderne Technologie HTML5 (Web-RTC) unterstützt (z.Z. sind dies Firefox, Google Chrome sowie Safari,  von InternetExplorer wird abgeraten)
  • Lautsprecher, damit Sie die Ausführungen des Referenten hören können.
  • Mikrofon/Headset (Kopfhörer oder Headset verbessern die Akustik, sind jedoch nicht zwingend notwendig)
  • Kamera (ist jedoch nicht zwingend notwendig)