Entgeltfortzahlung nach dem TVöD/TV-L

Es werden die Bestimmungen rund um die Entgeltfortzahlung erläutert. Dabei wird auf die gesetzlichen Bestimmungen des Entgeltfortzahlungsgesetzes eingegangen sowie die tariflichen Ansprüche der Beschäftigten erörtert.


Zu folgenden Terminen findet das Seminar statt:

24.06.2021

Informationen als PDF

Teilnehmerkreis m/w:
Alle Personen die in der Sachbearbeitung mit der Entgeltfortzahlung bzw. der Freistellung bei Krankheit betraut sind

Seminarziel:
Es werden die Bestimmungen rund um die Entgeltfortzahlung erläutert. Dabei wird auf die gesetzlichen Bestimmungen des Entgeltfortzahlungsgesetzes eingegangen sowie die tariflichen Ansprüche der Beschäftigten erörtert. Insoweit werden die Regelungen (Berechnungsgrundlagen) zu den Krankenbezügen und zum Krankengeldzuschuss behandelt. Besonderes Augenmerk gilt zudem den verschiedenen Fristenberechnungen. Des Weiteren wird der Begriff der Wiederholungserkrankung und der Einheit des Versicherungsfalles besprochen.


Seminarinhalt:   Stand 03/2021, wird vor Beginn aktualisiert

Bestimmungen des Entgeltfortzahlungsgesetzes

Allgemeine tarifliche Grundlagen

Dauer der Entgeltfortzahlung

  • Neueingestellte
  • Sechs-Wochen-Frist
  • Wiederholungserkrankungen
  • Bedeutung bei Arbeitgeberwechsle

Höhe der Entgeltfortzahlung

  • Tabellenentgelt/sonstige Monatsbeträge
  • Unständige Bezüge

Auszahlungszeitpunkte der Entgeltfortzahlung

Krankengeldzuschuss

  • Berechnung (Besonderheit: freiwillig und privat Versicherte)
  • Dauer (Erkrankung und Kalenderjahr)
  • Auswirkungen der Beschäftigungszeit

Weitere Auswirkungen

  • Erholungsurlaub
  • Jahressonderzahlung
  • Stufenlaufzeit

 

Termin - Nr.:
24.06.2021– W1621

Preis: 
350,00 € zuzügl. MWSt (incl. umfangreiche Unterlagen)

 

Technische Voraussetzung:
PC mit Internetzugang sowie Akzeptanz eines Links zur Lernplattform (Webex o. ä.). Weiterhin sollten Sie eine Kamera und einen Lautsprecher am PC oder Laptop, Smartphone zur Verfügung haben. Kopfhörer oder Headset verbessern die Akustik, sind jedoch nicht notwendig.