Das Sächsische Reisekostenrecht - Aufbau und aktuelle Neuerungen

Im Workshop werden die Vorschriften des aktuellen Sächsischen Reisekostengesetzes umfassend erörtert. Zweifelsfragen werden praxisbezogen geklärt sowie komplizierter praktische Fälle gelöst.


Zu folgenden Terminen findet das Seminar statt:

03.03.2020
Anmelden...
17.06.2020
Anmelden...
31.08.2020
Anmelden...
03.12.2019

Informationen als PDF

Teilnehmerkreis m/w:
Personalsachbearbeiter, Sachbearbeiter für Reisekosten und Trennungsgeld, Mitarbeiter die für die Entscheidung über Personalmaßnahmen und die Anordnung oder Genehmigung von Dienstreisen verantwortlich entscheiden sowie Personen, die mit der Bewilligung und Abrechnung von Reisekostenvergütung und Trennungsgeld betraut sind.

Seminarziel:
Im Workshop werden die Vorschriften des aktuellen Sächsischen Reisekostengesetzes umfassend erörtert. Zweifelsfragen werden praxisbezogen geklärt sowie komplizierter praktische Fälle gelöst. Es werden Kenntnisse und wichtige Zusammenhänge sowie neueste Ergebnisse der Rechtsprechung – sowohl für die mit der Anordnung oder Genehmigung von Dienstreisen befassten Personen als auch für die mit der Abrechnung betrauten Sachbearbeiter – vermittelt. Dazu können Sie auch vorab Ihre Zweifelsfälle als Fallbeispiele bei DIALOG einreichen.

Aktuell: Der Freistaat Sachsen wird sein Reisekostengesetz voraussichtlich noch 2019 ändern. Dazu wurde bereits mit Beschluss des Kabinetts die Verwaltungsvorschrift zum Vollzug des Gesetzes geändert. Daraus werden sich bedeutende Änderungen ergeben wie:

  • Erreichen des Geschäftsortes und Erreichen des Wohn- oder Dienstortes
  • Zumutbarkeit von Fußwegstrecken,
  • Mehrkosten bei eingesparter Arbeitszeit für Flugzeugnutzung,
  • Arbeitszeitersparnis bei Flugzeugnutzung an Sonn- und Feiertagen,
  • Beurteilung und Festlegung für das Vorliegens triftiger Gründe für das Benutzen eines anderen nicht regelmäßig verkehrenden Beförderungsmittels (u.a. Taxi oder Mietwagen),
  • Zentrale Zimmerreservierung bei höheren Hotelkosten
  • Erhöhung des Grenzwertes ohne Nachweis,
  • Sollregelung zur Bearbeitung der Reisekostenabrechnungen.

Das Seminar informiert Sie über die wesentlichen Neuerungen.

Weiterhin ist durch das Jahressteuergesetz 2019 zum 01.01.2020 eine Erhöhung des Tagesgeldes geplant. Das Seminar gibt dazu entsprechend aktuelle Hinweise.

 
Preis:
400,00 € zuzügl. MWSt. (incl. Unterlagen; Mittagessen; Getränke; Kaffee)

Frühbucherpreis:
370,00 € zuzügl. MWSt. (bei Buchung bis 8 Wochen vor Beginn)

 
Leitung:
Herr Ministerialrat a. D.  Reiner Schlemmer;  Verfasser der Kommentare zum Sächs. Reisekosten- und Trennungsgeldgesetz