Die elektronische Personalakte

Sie erfahren, welche Möglichkeiten die digitale Personalakte für die Personalverwaltung bietet, welche rechtlichen Rahmensetzungen bei ihrer Einführung und Umsetzung einzuhalten sind und welche Rechte die Arbeitnehmervertretung dabei hat.


Zu folgenden Terminen findet das Seminar statt:

26.06.2019

Informationen als PDF

Teilnehmer m/w:
MA Personal, Projektleiterin E-Verwaltung, Interessierte

Das Thema:
In die Verwaltungen zieht mehr und mehr die elektronische Aktenführung ein. So gewinnt auch die digitale Personalakte zunehmend an Bedeutung. Sie bietet viele Möglichkeiten, die Arbeit mit der Personalakte effektiver und effizienter zu gestalten. Während die Papier-Akte aufwändig aufbewahrt, gepflegt und im Arbeitsalltag mit vielen Suchvorgängen belastet ist, können mit der Digitalisierung sämtlicher Schriftwechsel und Dokumente, die Bestandteil der Personalakte sind, die Arbeitsprozesse in der Personalverwaltung beschleunigt und systematisiert werden.

Im Seminar erfahren Sie, welche Möglichkeiten die digitale Personalakte für die Personalverwaltung bietet, welche rechtlichen Rahmensetzungen bei ihrer Einführung und Umsetzung einzuhalten sind und welche Rechte die Arbeitnehmervertretung dabei hat.

 

Seminarinhalt:

Grundlagen:

  • Grundlagen des Personalaktenrechts
  • Grundbegriffe

Die Zukunft ist digital!?!

  • Die unterschiedliche Ausgangslage
  • Privatwirtschaft
  • Öffentlicher Dienst
  • Gesteigerter oder geschwächter Grundrechtsschutz?

Rechtsquellen

  • Rechtssicherheit im Bundesbeamtengesetz und
  • … offene Fragen im Beamtenstatusgesetz
  • Spielräume im Landesbeamtengesetz
  • Rechtliche Rahmenbedingungen der DSGVO
  • Vorgaben des Datenschutzes
  • Rechtsprechung zur Führung digitaler Personalakten

Begriffsbestimmungen

  • Personalakte
  • E-Akte
  • Hybridakte
  • Doppelte Aktenführung?
  • Darf die papierene Akte vernichtet werden?

Vorteile und Risiken der E-Akte

  • Grundsatz der Datenseparierung
  • Abschirmung innerhalb des Systems
  • Speicherung der Daten (Inhouse versus Cloud)
  • Leserechte
  • Löschungsmöglichkeiten
  • Überwachung der Entdrahter und Scan-Teams

Das Mitbestimmungsrecht des …

  • Betriebsrats / Personalrats
  • Betriebs- bzw. Dienstvereinbarungen

Rechte und Pflichten des betrieblichen/behördlichen Datenschutzbeauftragten

Weitere Themenwünsche der Teilnehmer/innen

 

Preis: 
400,00 € zuzügl. MWSt. (incl. Unterlagen, Verpflegung, Getränke, Kaffee)


Frühbucherpreis:
370,00 € zuzügl. MWSt. (bei Buchung bis 02.05.2019)


Inhouse-Anfrage