Die neue Entgeltordnung im Pflegebereich (TVöD VKA)

Teilnehmerkreis:
Leiter/innen und Mitarbeiter/innen Personal und Organisation; Personal-/ Betriebsräte, Interessierte aus Krankenhäusern und Betreuungseinrichtungen, die den TVöD VKA anwenden

Das Thema:
Die Entgeltordnung zum TVöD für den Bereich der kommunalen Arbeitgeber (VKA) tritt zum 1. Januar 2017 in Kraft. Sie enthält auch für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen relevante spezielle Eingruppierungsregelungen. Das Seminar vermittelt notwendiges Fachwissen zu diesen speziellen Eingruppierungsregelungen.

Es werden Grundkenntnisse zur neuen EGO vorausgesetzt. Wer diese nicht besitzt, dem empfehlen wir das Seminar TVöD-VKA: Die Umsetzung der neuen Entgeltordnung in die Praxis am 31.01.2017 in Leipzig (Nr. 0661).

Seminarinhalt:

Grundlagenwissen

Systematik der Eingruppierungsvorschriften

  • Bisherige Eingruppierung nach Anlage 1 und 3 sowie der Kr-Anwendungstabelle
  • Aufbau und Struktur der neuen Entgeltordnung

Die neue Entgeltordnung ab 2017

  • Die Vorbemerkungen als „Anwendungsschlüssel“ für die Entgeltordnung
    • Spezialitätsgrundsatz
    • Qualifikationsbezogene Merkmale / Abschlüsse
    • „sonstige Beschäftigte“
  • Allgemeiner Teil
    • Allgemeine Merkmale
      • Verwaltungsdienst
      • „Arbeiter“
      • Spezielle Tätigkeitsmerkmale
        • Bezügerechner
        • IT-Beschäftigte
        • Ingenieure, Meister, Techniker

Überleitung in die neue Entgeltordnung

  • Besitzstand (Beibehaltung der bisherigen EG)
  • Höhergruppierung auf Antrag
  • Aufsplittung der bisherigen EG 9 (9a, 9b, 9c)
  • Zulagen, besondere Überleitungsregelungen

Eingruppierung im Pflegebereich

  • Struktur der neuen P-Tabelle
  • Höhere Einstiegsgehälter für Berufsanfänger in den EG P 7 und P 8
  • höheres Entgelt für langjährige Beschäftigte in den EG P9-14
  • weitgehend normale Stufenlaufzeiten
  • Überleitung in die neue Tabelle
  • Bestimmung der EG und der Stufe (§ 29d Abs. 1 TVÜ)

Eingruppierungsmerkmale in Teil B, Abschnitt XI

  • Beschäftigte in der Pflege
  • neue Tätigkeitsmerkmale für Leitungskräfte
  • medizinisch-technische Berufe
  • Gesundheitsberufe mit Eingruppierung nach allgemeinen Merkmalen

Verfahren bei Höhergruppierungen auf Antrag

  • Besitzstandsregelung Zulage für Pflegekräfte, die in Entgeltgruppe P 8 höhergruppiert werden (§ 29 d Abs. 2 TVÜ) 

Sonstiges

  • Stufengleiche Höhergruppierung (ab März 2017)
    • Auswirkungen auf laufende Garantiebeträge
    • Kompensation durch Veränderung der Jahressonderzahlung

 

Preis:
380,00 € zuzügl. MWSt. (incl. Unterlagen, Verpflegung, Getränke, Kaffee)

Frühbucherpreis:
360,00 € zuzügl. MWSt. (bei Buchung bis 13.01.2017)


Inhouse-Anfrage