Grundlagen der Gehaltsabrechnung (TVöD) - III

Sonderfälle


Seminarziel:
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen die seit 01.04.2003 bzw. 01.01.2013 geltenden Bestimmungen, Übergangsregelungen und Neuerungen zu geringfügig entlohnten und kurzfristigen Beschäftigungen sowie die sozialversicherungsrechtlichen Neuregelungen im Niedriglohnsektor (Mini-Job und Midi-Job). Die Personalfälle können nach tariflicher Bezahlung oder außertariflich abgerechnet werden.

Methode:
Seminar mit der Möglichkeit, Fragen aus der Praxis zu erörtern (Vortrag, Lehrgespräch, Diskussion, Beispiele). Nutzen Sie die Gelegenheit, bis zwei Wochen vor Seminarbeginn Praxisfragen einzureichen, die dann im Seminar behandelt werden.

Inhalt:

  • Geringfügig entlohnte Beschäftigungen (400,00-€-Jobs; 450,00-€-Jobs)
  • Pauschalbeiträge für geringfügig entlohnte Beschäftigungen
  • Kurzfristige Beschäftigungen
  • Berechnungen innerhalb der Gleitzone (800,00-€-Jobs; 850,00-€-Jobs)bei SV-Pflicht
  • Schätzung und Berechnung des Jahresentgelts
  • Zusammenrechnung mit weiteren Haupt- und Nebenbeschäftigungen
  • Aufstockungsoption in der Rentenversicherung
  • Befreiungsmöglichkeiten
  • Übergangsregelungen bis 31.12.2014
  • Steuerrechtliche Bedingungen und (Wahl-)Möglichkeiten (Vorlage der Lohnsteuerkarte;     Lohnsteuerpauschalierung)
  • Aufzeichnungsverpflichtungen für den Arbeitgeber
  • Meldeverpflichtungen, Zuständigkeiten, Einzugsstellen
  • Erfahrungen aus der Steuer- und Sozialversicherungsprüfung beim Arbeitgeber
  • Arbeitsrechtlicher Rahmen und tarifliche Bezahlung
  • Beispiele mit Berechnungen
  • Alle Neuerungen zum 01.01.2013

 

Termin / Ort: Auf Anfrage oder als Inhouse-Seminarl


Inhouse-Anfrage