Unterbrechung des Arbeitsverhältnisses bei Mutterschutz und Elternzeit

Das Seminar vermittelt Ihnen alle Neuerungen im Bereich Mutterschutz und Elternzeit und gibt Ihnen einen umfassenden Überblick über die wesentlichen arbeits- und tarifrechtlichen Bestimmungen sowie lohnsteuerliche und beitragsrechtliche Besonderheiten.


Zu folgenden Terminen findet das Seminar statt:

17.06.2019
Anmelden...

Informationen als PDF

Teilnehmerkreis m/w:
Leiter, Sachbearbeiter und Mitarbeiter in Personalabteilungen sowie aus der Lohn- und Gehaltsabrechnung; Personalräte; Frauenbeauftragte; sonstige Interessierte

Seminarziel:
Durch die Gesetzgebung der jüngsten Vergangenheit, haben sich zahlreiche Detailänderungen im Bereich von Mutterschutz und Elternzeit ergeben, zuletzt durch das neue Mutterschutzgesetz zum 01.01.2018. Das Seminar

  • vermittelt Ihnen alle Neuerungen im Bereich Mutterschutz und Elternzeit,
  • behandelt asuführlich alle Zweifelsfragen aus der täglichen Praxis Z. B. erneute Schwangerschaft während der Elternzeit, Teilzeitbeschäftigung während der Elternzeit
  • gibt Ihnen einen umfassenden Überblick über die wesentlichen arbeits- und tarifrechtlichen Bestimmungen sowie lohnsteuerliche und beitragsrechtliche Besonderheiten

Inhalte/Themen  (Stand 03/2018, der Inhalt wird vor Beginn aktualisiert)

  • Aktuelle Änderungen bei Mutterschutz und Elternzeit

Neuregelungen im Mutterschutzgesetz 2017/2018/2019
Erweiterung des Anwendungsbereiches des Mutterschutzgesetzes
Änderungen im Bereich der Sonn- und Feiertagsarbeit
Flexibilisierung der Nachtarbeit, neues behördliches Genehmigungsverfahren
Änderungen bei der Berechnung der Mutterschutzfrist
Neuregelung des Kündigungsschutzes
Einschränkungen bei der Stillzeit
Änderungen der Auslagepflicht des Mutterschutzgesetzes
Besonderheiten bei Tot-, Fehl- und Frühgeburten
Neue Verpflichtung zur Erstellung einer Gefährdungsanalyse für jeden Arbeitsplatz
Mehrstufiges Prüfverfahren bei Beschäftigungsverboten
Schriftformerfordernis bei der Beantragung von Elternzeit
Unterbrechungsmeldung bei kurzer Elternzeit
U2-Erstattung bei Beschäftigungsverboten und gleichzeitiger Arbeitsunfähigkeit
Änderungen bei Elterngeld und Elternzeit für Geburten ab 01.07.2015
„Elterngeld Plus“ und Partnerschaftsbonus für Geburten ab 01.07.2015
Erweiterung der Übertragung der Elternzeit bis zum 8. Lebensjahr des Kindes
BAG-Urteil zur Zustimmungsverpflichtung des Arbeitgebers bei Übertragung der Elternzeit
Verlängerung der Elternzeit in den ersten zwei Lebensjahren
Abbruch der Elternzeit wegen erneuter Schwangerschaft
Kürzung und Übertragung des Erholungsurlaubs bei Elternzeit
Berechnung und Entlohnung des Urlaubs bei Arbeitszeitumstellung nach der Elternzeit
Aktuelle BAG-Rechtsprechung zur Kürzungserklärung des Arbeitgebers nach § 17 Abs. 1 BEEG

  • Rechtsgrundlagen bei Mutterschutz und Elternzeit

Mutterschutzgesetz, Sozialgesetzbuch V
Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG)

  • Mutterschutz bei Arbeitnehmerinnen

Informations- und Mitteilungspflichten, Beschäftigungsverbote
Mutterschutzfrist, vorzeitige Entbindungen
Besonderheiten bei Mehrlings-, Früh-, Tot- und Fehlgeburten
Arbeitgeberzuschuss zum Mutterschaftsgeld
Entgeltfortzahlungsversicherung – Umlage U 2

  • Elterngeld bei Arbeitnehmern

Anspruchsberechtigung und Berechnung
Verdienstbescheinigung des Arbeitgebers

  • Elternzeit bei Arbeitnehmern

Anspruchsberechtigung und Ankündigungsfristen
Verlängerung und Abbruch der Elternzeit
Kürzung und Übertragung von Erholungsurlaub
Erneute Schwangerschaft während der Elternzeit
Anspruch auf Sonderzahlungen während der Elternzeit
Besonderheiten im DEÜV-Meldeverfahren
Ersatzeinstellungen gem. § 21 BEEG

  • Teilzeitbeschäftigung während der Elternzeit

Voraussetzungen für den Rechtsanspruch
Entgegenstehende dringende betriebliche Gründe

  • Fragen aus dem Teilnehmerkreis

 

Preis:
400,00 € zuzügl. MWSt (incl. umfangreiche Unterlagen und Tagungspauschale)

Frühbucherpreis:
370,00 € zuzügl. MWSt. (bei Buchung bis 23.04.2019)

Leitung:
Dipl.-Finanzwirt Knut Schattner, Dreieich-Spendlingen


Inhouse-Anfrage