Die praktische Umsetzung von Dienstvereinbarungen

von der Idee bis zur Bekanntmachung


Das Vorgehen bei der Erstellung von Dienstvereinbarungen wird anhand des Personalvertretungsrechtes und an Beispielen erläutert. Grenzen werden aufgezeigt und Vorschläge für die partnerschaftliche Kommunikation zwischen den Vertragspartnern diskutiert.


Zu folgenden Terminen findet das Seminar statt:

20.05.2019
Anmelden...

Informationen als PDF

Teilnehmerkreis m/w:
Mitglieder von Personalräten aller Ebenen

 

Seminarziel:
Auch die Erarbeitung von Dienstvereinbarungen unterliegt festen Regeln auf Grundlage der jeweils geltenden Personalvertretungsgesetze. Zuerst kommt es jedoch auf die grundsätzliche Entscheidung des Personalrates an, eine solche Regelung überhaupt in Kraft setzen zu wollen. Im Weiteren müssen dann Ziel, Geltungsbereich und Regelungsgegenstände niedergeschrieben, mit der Dienststelle verhandelt und vereinbart werden. Dafür sind im jeweiligen Thema eine möglichst umfassende Kenntnis der spezifischen Rechtssituation, gutes Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsfähigkeit gefragt.

Im Seminar wird das Vorgehen bei der Erstellung von Dienstvereinbarungen anhand des Personalvertretungsrechtes und an Beispielen erläutert. Grenzen werden aufgezeigt und Vorschläge für die partnerschaftliche Kommunikation zwischen den Vertragspartnern diskutiert.

 

Seminarinhalt:

  • Das Personalvertretungsrecht und der Charakter von Dienstvereinbarungen
  • Der Prozess der Entstehung einer Dienstvereinbarung
  • Der Stil, die Struktur und der Inhalt einer Dienstvereinbarung
  • Der Tarif- und Gesetzesvorbehalt
  • Der Geltungsbereich einer Dienstvereinbarung
  • Das Formerfordernis
  • Die Bekanntmachung der Dienstvereinbarung
  • Die Kündigung der Dienstvereinbarung
  • Die Unwirksamkeit von Dienstvereinbarung
  • Praktische Umsetzung an Beispielen zu
    • BEM
    • Arbeitszeit
    • Tele- und Heimarbeit
 

Preis:
400,00 € zuzügl. MWSt. (incl. Arbeitsmaterial; Verpflegung; Getränke; Kaffee)

Frühbucherpreis:
370,00 € zuzügl. MWSt. (bei Buchung bis 25.03.2019)


Inhouse-Anfrage